Aktuelles - Vor- und Rückschau

Hier finden Sie alle Neuigkeiten rund um das Ruhrtal-Gymnasium.
Zu den Mitteilungen der Schulleitung und dem gesamten Terminkalender gelangen Sie über die Navigation auf der linken Seite.


23.9.2016

Dankesschreiben Hospizlauf 2016

Gabriele Bernhardt bedankt sich bei allen Teilnehmern des diesjährigen Hospizlaufes und gibt einen Ausblick auf die 15. Veranstaltung des Hospizlaufes im nächsten Jahr am 17.09.2017.                           

Im Anhang finden Sie das vollständige Dankesschreiben.

Anhang

...
[weiter lesen]
23.9.2016

Sieger beim Tag der Chemie bei Bayer Schering in Kamen

Letzten Samstag konnten unsere Schüler einen großartigen Erfolg beim "Tag der Chemie", ausgerichtet von Bayer, Schering in Bergkamen verzeichnen; sie belegten in ihrer Altersklasse Platz 1 und holten wiederholt eine Gewinnsumme von 2500 Euro nach Schwerte.

Ein Artikel finden Sie anbei.

Artikel_Sieger_beim_Tag_der_Chemie

...
[weiter lesen]
1.7.2016

Abschlussveranstaltung der PinkMint-AG Schwerter Unternehmerinnen für Schülerinnen der Jgst. 5 am 27.06.2016

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Bärbel Liebmann

...
[weiter lesen]
16.9.2016

"Wahre Wünsche" - Musical am Ruhrtal-Gymnasium Schwerte

Buch / Regie: Tine Agel - Musik: Uwe Schiemann - Grafik / Bühne: Elmar Brune - Kostüm: Marianne Eder und Anja Buhl - Assistenz: Leander Weinert
 
Zum Inhalt: 
 
Ida ist Schülerin am Ruhrtal-Gymnasium. Eines Tages ist ein Feueralarm. Entgegen der Anordnung flüchtet sie in einen Kellerraum und versteckt sich unter einer Stahlwanne.
 
Nach einiger Zeit hört sie eine Art Entwarnungszeichen und klettert aus ihrem Versteck heraus. Sie sucht im Qualm den Ausgang. Nachdem sich der Rauch gelegt hat, sieht ihre Umgebung völlig verändert aus. Es stellt sich heraus, dass sie sich offensichtlich in einer anderen Welt befindet. Nach anfänglicher Unsicherheit bekommt sie Mut und erkundet ihre neue Umgebung.
 
In dieser Welt spielt das Musical. Ida begegnet zauberhaften Wesen und den Zauberschülern, die zu dieser Zauberwelt gehören. Sie gewinnt eine Freundin. Ida begibt sich auf eine zauberhafte Reise durch diese magische Welt und erlebt ein Abenteuer voller Wünsche, Liebe, Eifersucht, überschattet von der Frage, ob es einen Weg nach Hause gibt und der Traurigkeit, lieb gewonnene Zaubermenschen dann zurücklassen zu müssen.
 
Ida begegnet auf ihrer Reise allen Höhen und Tiefen, die das Leben bekanntermaßen zu bieten hat: Sie verliebt sich in einen der Zauberschüler, bekommt geballte Eifersucht zu spüren, lernt, was Missgunst ist und dass wahre Freundschaft die echte Magie des Lebens ist.
 
Die Rollen:

Ida: (Elena Demmer / Sonja Hempel)
Ein 12jähriges Mädchen aus der Menschenwelt.
 
Ardon: (Ryan Schubert / Justus Benke)
Ein sehr beliebter Junge an der Zauberschule, der einen heimlichen Narren an Ida gefressen hat.
 
Emmea: (Sumaya Abuelkomboz / Deborah Fürstenau)
Eine beliebte und gute Schülerin in der Zauberwelt.
Die beiden werden Freundinnen.
 
Cea: (Hana Kihic / Melisa Ulusoy)
Eine ältere Zauberschülerin mit viel negativer Einstellung zu Ida und der Aufmerksamkeit, die diese bekommt.
 
Lean: (Leander Weinert)
Der Schulleiter der Zauberschule. Er ist streng, aber gerecht.
 
Tinken: (Leonie Weis / Sophie Besch)
Eine sehr strebsame Zauberschülerin, die immer Bestleistungen erzielt und wahnsinnig viel weiß.
 
Tetjen: (Lenny Rautenberg / Niklas Göbel)
Ein relativ schlechter Schüler der Zauberschule, der gerne mal ein Nickerchen macht.
 
In weiteren Rollen:
 
Alana: (Joy Kusch) Die Waldgeist-Königin.
 
Ihfa: (Leonie Weis / Sophie Besch) Die Gefährtin der Waldgeist Königin.
 
Der Chor:
 
Sumaya Abuelkomboz, Anastasia Amanatidis, Justus Benke, Maximilian Besch, Sophie Besch, Charlotte Brinker, Larissa Brück, Elena Demmer, Tim Detambel, Deborah Fürstenau, Alessandro Gerke, Lea Ginzel, Niklas Göbel, Lea Charlotte Gruner, Paulina Guske, Maximilian Hawerkamp, Sonja Hempel, Sydney Hoffmann, Hana Kihic, Annika Léonie Kleintje, Lara Kloß, Dolores Kovacevic, Joy Marie Kusch, Leni Lehmkuhl, Lena Leveque-Emden, Kayleigh-Ann Luck, Laura Marie Mannert, Lukas Mansour, Samira Ossa, Lenny Rautenberg, Franzisca Colette Riediger, Ben Römelt, Veronika Rubinkovska, Ryan Schubert, Katharina Stapper, Julia Marie Stork, Melisa Ulusoy, Tom Vietmeyer, Sophie Vogel, Leonie Weiss, Annia Welteken., 
 
Das Instrumentalensemble:
 
Ulrich Grünebaum - Violine /  Hannelore Falkenberg - Querflöte / 
Claudia Krabs - Oboe / Barbara Schnepper - Viola / Anja Grünebaum - Gitarre / Wolfgang Marre - Posaune / Uwe Schiemann - Akkordeon / 
Bernd Kroll - Bass / Michael Blaschke - Schlagzeug / Perkussion
 
Technik:
 
Frederic Wiesweg, Niklas Göbel, Nick Pawlynorz, Simon Deppe, Jona Eberle
 

Karten zu der Veranstaltung sind im Sekretariat und der Ruhrtal-Buchhandlung erhältlich

...
[weiter lesen]
28.6.2016

RTG-Schüler sehr erfolgreich beim Pangea-Mathematikwettbewerb

138 000 Schülerinnen und Schüler haben deutschlandweit am diesjährigen Mathe-matik¬wettbewerb Pangea teilgenommen. Drei Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums haben sich über die Vorrunde am RTG und die Zwischenrunde in Dortmund für das Finale in Köln qualifiziert. In Köln trafen sich am vergangenen Wochenende insge-samt 80 Finalisten zu einer der 7 gleichzeitig ausgetragenen Regionalveranstaltun-gen und rangen mit bundesweit 560 Schülerinnen und Schüler um gute Platzierungen.

Die drei RTGler krönten ihre Leistung mit hervorragenden Ergebnissen landes- und bundesweit: Fabian Dat Trinh (Klasse 6) belegte den 1. Platz in NRW und den 2. in Deutschland, Felix Depenbrock (Klasse 7) den 2. Platz in NRW und 11. bundesweit und Fatih Cetin (Klasse 9) wurde 6. bzw. 31. Als Anerkennung für ihre großartigen Leistungen erhielten die drei Finalisten Goldmedaillen, Urkunden, ein Wettbe-werbs-T-Shirt sowie Sach- und Geldpreise. Auch das RTG wird seine Preisträger, die alle MINT-Klassen am RTG besuchen, am jährlichen Tag des Engagements eh-ren. Das Ruhrtal-Gymnasium bietet allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit am jährlichen Pangea-Mathematikwettbewerb mit kniffeligen Multiple-Choice-Aufgaben teilzunehmen, um von Jahrgangsstufe 5 bis 10. die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst zu wecken.

Foto:

von links: Felix Depenbrock (7c), Fatih Cetin (9b), Fabian Dat Trinh (6c); Bärbel Eschmann (Schulleitung)

 

Weitere Informationen:

Zur Vorrunde werden 20 Multiple-Choice-Aufgaben gestellt, die innerhalb von 45-60 min gelöst werden. Dabei sind die Aufgaben nach Schwierigkeitsgrad sortiert, ein Punkt für “sehr einfach” bis fünf Punkte für “sehr schwer”. Die ersten 500 Schülerinnen und Schüler jeder der 8 Jahrgangsstufen, bundesweit insgesamt 4000, erreichen die Zwischenrunde.           

Zwischenrunde

In der Zwischenrunde werden 12 (für Klassen 5-10) Aufgaben der Punktekategorien 3, 4 und 5 gestellt, die innerhalb von 60 min zu lösen sind. Die Zwischenrunde findet an Schulen, Universitäten oder städtischen Einrichtungen an bis zu fünf Standorten pro Bundesland statt und beginnt um 11.00 Uhr.

Aus der Zwischenrunde qualifizieren sich insgesamt 80, bundesweit 560 Schülerinnen und Schüler zu einer der 7 Regionalfinalveranstaltungen mit Preisverleihung.

Regionalfinale und Preisverleihung

Beim Finale wettstreiten die Schülerinnen und Schüler parallel zur gleichen Uhrzeit an 7 Orten. Hier werden nochmals 5 Aufgaben aus den Punktekategorien 4 und 5 gestellt. Im Anschluss werden alle Ergebnisse der 7 Orte zusammen berechnet und direkt danach bei der jeweiligen Preisverleihung bekannt gegeben.

Abschließend bekommen die Schülerinnen und Schüler ihre Medaillen und Preise auf der Bühne verliehen. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten Urkunden, T-Shirts und diverse Sachpreise, die deutschlandweiten Plätze 1-10 erhalten außerdem Geldpreise

Alle Teilnehmer erhalten neben einem Pangea-T-Shirt eine Urkunde mit dem erreichten Rang, eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille sowie mathematisch spannende Sachpreise.

Der Pangea-Mathematikwettbewerb verbindet die Freude am Knobeln und Grübeln, an Logik und Rechenkunst. Mit zunehmender Globalisierung erlangt der internationale Austausch von Bildung und Wissen eine immer größere Bedeutung. Gerade über unser Motto „Mathematik verbindet” möchten wir Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Orten, Gesellschaftsschichten und Bildungsniveaus mittels des Pangea-Mathematikwettbewerbs zusammenbringen und für die Mathematik begeistern. Die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Erfahrungen mit und ihren Spaß an der Mathematik mit anderen Kindern zu teilen.

    Förderung der Mathematik

    Verbreitung von Spaß an den MINT-Fächern, insbesondere der Mathematik

    Förderung von Bildungseinrichtungen

    Motivation und Stärkung individueller Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler

    Förderung schwacher und Stärkung begabter Schülerinnen und Schüler

...
[weiter lesen]
28.6.2016

50 Jahren nach dem Abitur - Große Wiedersehensfreude am RTG

50 Jahre nach der Verleihung des Abiturs trafen sich 12 der damals 14 Abiturientinnen im Ruhrtal-Gymnasium, dem damaligen städtischen neusprachlichen Mädchengymnasium zu Schwerte, wieder. Mit dabei war sogar eine Lehrerin von damals, welche die Mädchen in Sport unterrichtet hatte.

Mit großer Neugierde besichtigten die Ehemaligen die Schule und zeigten sich begeistert von der heutigen Ausstattung und dem Angebot der Schule. Nach einem regen Austausch über den damaligen und heutigen Schulalltag versprachen die Damen spätestens in 10 Jahren wie-der zu kommen.

...
[weiter lesen]
7.6.2016

Literaturstück der Q1

Homosexualität, die erste Liebe, der Sinn des Lebens oder die Frage, was gute Erziehung ausmacht, sind seit jeher polarisierende und kontroverse Themen - damals wie heute.
Das Ensemble des Literaturkurses des Ruhrtal-Gymnasiums stellt Ihnen die Kindertragödie "Frühlingserwachen" von Frank Wedekind vor.
In einer Welt in der Intelligenz nicht vor Willkür der Behörden schützt, die Tragödie des Seins nicht mit dem Tod endet und in der die Schule der Selektion dient, entdecken die Schüler Melchior, Moritz, Wendla, Hänschen und viele weitere, was es bedeutet zu lieben - oder auch nicht lieben zu können, wollen oder dürfen.
Melchior Gabor ist vierzehn Jahre alt, der intelligenteste Schüler seiner Schule und sowohl beliebt als auch altruistisch. Doch als Melchior versucht, seinen verzweifelten Freund Moritz, der sitzenzubleiben droht, zu unterstützen, setzt er die Zahnräder der Willkür in Kraft.
Und als ob dies nicht genug wäre, gibt es da noch Wendla, deren Beziehung zu Melchior nicht nur von Frühlingsgefühlen, sondern auch von beängstigenden und unverständlichen Momenten geprägt ist und mit einer der dramatischen Katastrophen in "Frühlingserwachen" endet.

Am Rande dieser Schrecken entdecken Hänschen und Georg die Ruhe im Leben in dieser gezwungenen und gestressten Welt und lernen dabei auch Verpöntes kennen und lieben.
Und da gibt es noch diese eine mysteriöse Maid, Ilse, die alles verkörpert, was Moritz stets im Leben wollte.
Lassen Sie sich in eine Welt entführen, die gespickt ist mit Tabubrüchen, schmerzhaften Schicksalsschlägen und doch einem Licht am Ende des langen, verschlungenen Tunnels - nur für wen?

Die Aufführungen finden jeweils um 19:30 Uhr an folgenden Tagen in der Rohrmeisterei Halle 4 statt: 06.06.2016 07.06.2016 09.06.2016


Der Eintrittspreis beträgt 3€. Karten können im Sekretariat des RTG oder an der Abendkasse erworben werden. Wir empfehlen das Stück ab 13 Jahren.

...
[weiter lesen]
30.5.2016

Klasse 7a und 7c zu Gast im Landtag NRW beim Zukunftstag am 25.4.2016

Mal im Landtag sitzen und dort sogar am Rednerpult stehen, aber auch die Anforderungen von Ausbildungsberufen aus Handwerk und Dienstleistung kennenlernen, begeisterten die Ruhrtal-Gymnasiasten. In diesem Jahr waren das erste Mal auch die Jungen beim Berufstag im Landtag auf Einladung von Frau Schneider (MdL) und den Fraktionen dabei, war dies bislang im Zuge des Girls’ day nur den Mädchen der Klasse vorbehalten. Und in diesem Jahr war wirklich für jeden etwas dabei: Während es beispielsweise am Stand des zdi-Netzwerks galt, einen Roboter per Computerprogramm zum Laufen zu bringen, hieß die Aufgabe bei der Feuerwehr: Patient „Gummipuppe“ reanimieren. Einen modischen Ring konnten die Schülerinnen und Schüler beim Technikzentrum Minden-Lübbecke herstellen – die Zutaten: ein Metallrohr und Nagellack. Und beim Handwerkerinnenhaus entstanden mit Hilfe einer elektrischen Laubsäge kleine Figuren aus Holz. Darüber hinaus präsentierten sich auf dem Markt der Möglichkeiten unter anderem die Polizei, die Bundeswehr, der WDR, Garten- und Landschaftsbauer sowie die Ingenieurkammer, Fotografen und Chemiker.

...
[weiter lesen]
21.5.2016

Schülerfirma CrapCases belegt den 1. Platz des IHK-Schulpreises

IHK zu Dortmund/Stephan SchuetzeIHK zu Dortmund/Stephan Schuetze

Am Montag den 9.Mai 2016 wurde der Schülerfirma „Crapcases“ vom Ruhrtal-Gymnasium in Schwerte der erste Platz des IHK-Schulpreises Wirtschaftswissen verliehen.
Von elf regionalen Schulen wurden drei wirtschaftsbezogene Projekte ausgewählt, deren Mitglieder in das Fußballmuseum Dortmund eingeladen wurden. Ebenfalls anwesend waren unter anderem die Fußball Nationalspieler Annike Krahn und Neven Subotic sowie der Schwerter Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Durch den späten Nachmittag begleitete die Radiomoderatorin Anna Deschke von dem Sender Radio 91.2.

Nach der Rede des ehemaligen IHK-Präsidenten Udo Dolezych folgte ein Interview mit den Ehrengästen, den Nationalspielern. Sie rieten den Nachwuchsprofis im Bereich der Wirtschaft einen gut entwickelten Plan aufzustellen und diesen ehrgeizig und diszipliniert zu verfolgen. Anschließend wurden die Sieger des IHK-Schulpreises Wirtschaftswissen gekürt. Der dritte Platz wurde von der Erlenbachschule Hamm belegt. Diese durfte sich über ein Preisgeld in Höhe von 1000€ freuen. Die Adolf-Schulte-Schule aus Dortmund erhielt mit ihrem Projekt der Berufsorientierung den zweiten Preis, der sich auf eine Geldsumme von 1500€ belief.

Als letztes überreichte Herr Dolezych dem Ruhrtalgymnasium den Pokal für den ersten Preis. Zusätzlich konnte sich die Schülerfirma, die mit dem Verkauf selbst gestalteter Handyhüllen sehr erfolgreich war, über 3000€ freuen. Diese Geldsumme wird voraussichtlich an die nachfolgende Schülerfirma und an andere soziale Projekte gespendet. Bei einem Rundgang durch das neu errichtete Fußballmuseum und einem anschließenden gemeinsamen Imbiss ließen alle Beteiligten den Abend ausklingen.

Antonia Blank, Darleen Kutz

...
[weiter lesen]
15.5.2016

Auswertung des 2. Elternfragebogens in der Jahrgangsstufe 5

...
[weiter lesen]
26.4.2016

Europawoche 9. - 13. Mai

Am 2.5. findet zum 10. Mal ein bundesweiter EU-Projekttag an Schulen statt. Zwar kann das RTG wegen des mündlichen Abiturs an diesem Termin nicht teilnehmen, sorgt aber für mehr als einen Ersatztag: Vom 9. - 13. Mai wird am RTG eine ganze Woche unter dem Motto Europa stehen.

Zusammen mit verschiedenen Kollegen, Klassen und Kursen werden viele Aktionen, Projekte und Vorträge auf die Beine gestellt. Dabei werden Themen aufgegriffen wie das Miteinander ohne Rassismus, die Flüchtlings- und Finanzkrise oder auch die Bedrohung durch den Terrorismus.
Zu Vorträgen wird u.a. der ehemalige Innenminister von NRW, Dr. Ingo Wolf, erwartet.

Den krönenden Abschluss findet die Europawoche am Freitag mit der Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für das RTG. Mit diesem Titel zeigt unsere Schule, dass sie sich bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wendet.
Zur offiziellen Verleihung, die in der 4. Stunde auf dem Schulhof stattfinden wird, wird Christoph Biermann erwartet, der sicherlich allen aus der beliebten „Sendung mit der Maus“ bekannt ist. Christoph Biermann ist im Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ Pate unserer Schule.

Wir freuen uns auf eine spannende und vielseitige Woche!

...
[weiter lesen]
22.4.2016

Einladung zum Kennenlernnachmittag für 4.Klässler

Anbei finden sie die Einladung zum Kennenlernnachmittag für die 4.Klässler.

Auch Eltern und Großeltern sind herzlich willkommen, zu der am 31.Mai stattfindenden Veranstaltung zu erscheinen und sich bei Kaffee und Kuchen in der Mensa auszutauschen.

 

kl4einladung2016

...
[weiter lesen]
17.2.2016

Weiterbewilligungsanträge für die Fahrkarten

Die Weiterbewilligungsanträge für die Fahrkarten für das Schuljahr 2016/2017 liegen ab sofort im Sekretariat aus.

Diese müssen ausgefüllt bis zum 18.03.2016 im Sekretariat wieder abgegeben werden.

...
[weiter lesen]
12.2.2016

Heinrich Böckelühr nimmt Anteil an der Schülerfirma des RTG

Die Schülerfirma CrapCases des Ruhrtalgymnasiums in Schwerte produziert einzigartige Handyhüllen. Durch Handarbeit entstehen spezielle Designs für unterschiedliche Modelle von Samsung und Apple. Auf dem Schwerter Weihnachtsmarkt haben die Schüler in weihnachtlicher Atmosphäre bereits viele Handyhüllen verkaufen können. Zusätzlich nehmen sie auch personalisierte Bestellungen auf. Um die Gründung der Schülerfirma möglich zu machen, wurde Startkapital benötigt, welches durch den Verkauf von Anteilsscheinen erworben wurde. Viele zeigten Interesse an der Arbeit und unterstützen die Firma durch einen Geldbetrag in Höhe von zehn Euro. Auch der Schwerter Bürgermeister Heinrich Böckelühr erklärte sich gerne dazu bereit, einen Anteilsschein zu erwerben. Mit großem Interesse informierte er sich über den Aufbau der Firma sowie über die einzelnen Arbeitsabläufe. Auch konnte er den Schülern viel über andere bereits erfolgreich gegründete Schülerfirmen, die er ebenfalls tatkräftig unterstützt hatte, berichten. Darüber hinaus gewährte er den Schülern auch einen Einblick in seinen Beruf und in sein Privatleben. Den Termin zur Hauptversammlung der Schülerfirma hat er sich bereits vorgemerkt und freut sich darauf, teilnehmen zu können.  

...
[weiter lesen]
12.2.2016

RTG-Schüler besuchen den Landtag

Der Landtag in Düsseldorf ist Dreh- und Angelpunkt der regierungspolitischen Arbeit in Nordrhein-Westfalen. Zum Jahresabschluss machte sich der Leistungskurs Sozialwissenschaften der Stufe 11 sowie der Grundkurs der Stufe 12 auf den Weg, um den Alltag eines Politikers hautnah mitzuerleben. Eingeladen wurden die Schülerinnen und Schüler von Susanne Schneider, der Sprecherin für Gesundheit sowie Frauen und Gleichstellung der FDP-Landtagsfraktion. Frau Schneider stand Rede und Antwort über die landespolitische Arbeit und machte es sogar möglich, einer Plenarsitzung zum Haushaltsplan der Landesregierung beizuwohnen.  

...
[weiter lesen]
12.2.2016

Rollende Waldschule zu Gast am RTG

Eine Exkursion in den Wald zu unternehmen, gehört zum Schulalltag dazu. Aber wann hat man schon einmal die Möglichkeit, dass der Wald in die Schule kommt? Im Dezember konnten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a dies erleben, denn Herr Junge stattete dem RTG mit seiner rollenden Waldschule einen Besuch ab.

Während draußen der Regen tobte, lernten die Schüler im Trockenen Wissenswertes zur Überwinterung der Tiere. Und was ist nun der Unterschied zum Unterricht im Klassenraum? Trotz seiner vier Wände legt die Waldschule viel Wert auf Praxis. Die Schüler konnten zum Beispiel mit zahlreichen Tierexponaten auf Tuchfühlung gehen, piksten sich an den Stacheln des Igels und waren erstaunt über das weiche Fell des Maulwurfs. Insgesamt waren am Ende alle überzeugt davon, dass die rollende Waldschule eine gute Alternative ist, dem Wald auch in der kalten und ungemütlichen Jahreszeit nahe zu kommen.

...
[weiter lesen]
12.2.2016

Was ein Theater? - Kooperationsvertrag zwischen RTG und Theater am Fluss

Schon länger arbeitet das RTG mit dem Theater am Fluss zusammen, doch nun wurde die Zusammenarbeit offiziell gemacht. Lars Blömer übergab in einer kleinen Feierstunde den Schlüssel zu den Theaterräumen der Schulleiterin des RTG Bärbel Eschmann und besiegelte somit den Kooperationsvertrag.

Der Literaturkurs des RTG kann nun die Theaterhalle der Rohrmeisterei als Probeort und Aufführungsort für sich nutzen. Das Theater am Fluss hofft seinerseits auf schauspielerischen Nachwuchs, wobei jetzt schon ein vermehrtes Interesse an der Theaterarbeit, gerade bei den jüngeren Schülerinnen und Schüler, zu verzeichnen ist.

Derzeit arbeiten Merle Büchner, Leiterin des Literaturkurses, und Michael Blaschke, Musiklehrer am RTG, an der Kindertragödie „Frühlings Erwachen" von Frank Wedekind, doch auch die "Schule der Diktatoren" von Erich Kästner wurden im letzten Jahr bereits in der Theaterhalle aufgeführt.

...
[weiter lesen]
27.1.2016

Jungenmannschaft des RTG unerwartet Bezirksmeister im Volleyball

In der vergangenen Woche waren die Volleyballteams des Ruhrtalgymnasiums in den Finalrunden der Bezirksmeisterschaften unterwegs. Hier mussten sie sich gegen die Meister aller Kreise aus dem Regierungsbezirk Arnsberg durchsetzen und erreichten dabei begeisternde Ergebnisse:

Während sich die Mädels der WK II als jüngstes Team aller angetretenen Schulen erst im Halbfinale gegen einen starken Gegner aus Olpe geschlagen geben mussten und am Ende einen hervorragenden dritten Platz belegten, spielten die Jungen der Wettkampfklasse III ohne Auswechselspieler in Siegen großartig auf.

Am Ende bejubelte man einen nie für möglich gehaltenen Bezirksmeister aus Schwerte, der nun Mitte Februar unsere Farben beim Landesfinale vertreten darf. Nach deutlichen Siegen über die Vertreter aus Hagen und Hamm und einer denkbar knappen Niederlage gegen Siegen, ging es im letzten Spiel des Tages gegen den bis dahin ungeschlagenen und haushohen Favoriten aus Sundern. Und hier wuchsen die Schwerter Jungen über sich hinaus: Mit einer klugen Taktik gewannen sie nach einem packendem Finish den ersten Satz mit 25-23. Im zweiten Satz schienen die Kräfte zu schwinden, denn auf die Umstellungen des Gegners fand man keine Antwort und lag schon aussichtslos mit 11-19 hinten, als die Ansprache in der Auszeit ihre Wirkung zeigte. Punkt für Punkt holte das RTG auf, glich aus und zog beim 24-23 auch erstmals vorbei. Die Nerven waren auf beiden Seiten gespannt wie Drahtseile, und zur großen Erleichterung aller wurde der erste Matchball mit einem Ass verwandelt.

Ohne zu wissen, was man da gerade wirklich erreicht hatte, fielen sich die Jungen in die Arme.

Erst bei der Siegerehrung wurde allen bewusst, dass sie der neue Bezirksmeister sind und feierten diesen Erfolg auf der einstündigen Heimreise sehr zurückhaltend, denn die Kräfte reichten einfach nicht mehr.

 

Die erfolgreichen Teams:

Mädchen WK2: Marlene Lösing, Vici Pscherer, Berit Werner, Lea Schomber,

Lynn Kosina, Valentina Funke, Benita Wunnenberg

es fehlten verletzt: Ines Reutter, Frieda Gottschalk, Djamila Chastukhina

 

Jungen WK3: Timon Reiffert, Till Förster, Christian Specht, Fynn Künne

...
[weiter lesen]
22.1.2016

Der Kampf um den Titel geht weiter: RTG-Volleyballteams spielen um die Bezirksmeisterschaft

Als frisch gebackene Kreismeister geht der Titelkampf für unsere zwei Volleyballmann-schaf¬ten in die Endrunde: Die besten Teams aus dem Regierungsbezirk Arnsberg spielen um den Titel des Bezirksmeisters.

Nachdem die RTG-Jungen in einem hochspannenden Spiel das favorisierte Team des FBG erfolgreich geschlagen haben, wartet nun ein weiterer dicker Brocken auf sie, denn sie müssen nun gegen Spieler antreten, die in ihren Mannschaften bereits in der 2. und 3. Liga sowie in der Regionalliga aktiv sind.
Fand das RTG-Mädchenteam bisher keinen ebenbürtigen Gegner und konnte sich auf Kreisebene souverän durchsetzen, muss es sich nun auch auf einen starken Gegner einstellen.

Für den Kampf um den Titel wünschen wir den beiden Mannschaften viel Erfolg und starken Kampfgeist!

...
[weiter lesen]
21.1.2016

Programm - Tag der offenen Tür - Sa, 23.01.2016

...
[weiter lesen]
15.1.2016

Neues von der Kooperation des RTG mit dem Volleyballverein Schwerte

Im Kreis Unna die Nummer Eins
Volleyballteams des RTG auf dem Weg zu den Bezirksmeisterschaften

Nachdem am Jahresende direkt vor den Ferien die Kreismeisterschaften in den verschiedenen Altersklassen stattfanden, fahren nun direkt zum Jahresstart die Jungs der WK III und die Mädels der WK II als frisch gebackene Kreismeister zu den Endrunden der Bezirksmeisterschaft, wo sich die besten Teams aus dem gesamten Regierungsbezirk Arnsberg ein Stelldichein geben. Hier warten auf die Jungs, die sich nach einem packenden Krimi im Finale der Kreismeisterschaften gegen den haushohen Favoriten vom FBG durchsetzten, einige ganz dicke Brocken, denn der Nachwuchs aus zweiter Liga, dritter Liga und Regionalliga trifft sich hier. Für unsere Schüler, die nach dem olympischen Motto frei aufspielen werden, ist das ein weiterer wichtiger Schritt für ihre sportliche Entwicklung.
Unsere Schülerinnen setzten sich auf Kreisebene sehr souverän durch und fanden bisher keine ebenbürtigen Gegner. Das wird sich nun ändern, denn auch sie haben mit Sundern (2.Liga), Olpe (Regionalliga) und Bochum (Oberliga) starke Gegner. Dazu scharren noch Teams aus Dortmund (Verbandsliga), Iserlohn (Oberliga) und Hamm (Verbandsliga) mit den Füßen. Unsere Mädchen sind bereit und freuen sich auf die anstehenden Aufgaben.
Einen kleinen Dämpfer erlebten unsere favorisierten Mädels der WK III im Finale der Kreismeisterschaften gegen die Realschule am Bohlgarten; mit nur zwei Punkten Unterschied im Entscheidungssatz und der Tatsache, dass man das jüngste Team im Wettbewerb aufbot, war die Niederlage schnell verarbeitet.
Als netten Nebeneffekt kann man so den älteren Jahrgang auf Bezirksebene verstärken.
Die Kader:
Jungen RTG: Christian Specht, Till Förster, Timon Reiffert, Fynn Künne
Mädchen: Djamila Chastukina, Marlene Lösing, Ines Reutter, Berit Werner, Vici Pscherer, Valentina Funke

 

Erneut Erfolg für das RTG - Volleyball- Team und den VVSchwerte
Zum Jahreswechsel machte sich die U18-Mädchenmannschaft wieder auf den Weg zum hochdotierten und erneut mit belgischen und holländischen Spitzenteams besetzten Turnier ins belgische Maaseik, zum Dauer - Championsligisten NOLIKO Maaseik. Wie erwartet musste man gegen die im Schnitt ein bis zwei Jahre älteren Teams viel Lehrgeld zahlen, konnte aber viele wichtige Erkenntnisse für die kommenden schweren Aufgaben in der Liga und den Qualirunden erzielen. Am Ende sprang nach einer enorm schweren Vorrundengruppe (jeder Gruppenkontrahent siegte im Überkreuzvergleich ebenso wie die Schwerter Schülerinnen deutlich  gegen die Teams aus der anderen Gruppe) ein guter neunter Platz heraus.
Der anschließende Besuch des örtlichen Freizeitbades, der gemeinsame Bowlingabend mit Übernachtung im Vereinsinternat sorgten für eine fröhliche Stimmung und schweißten die Mannschaft noch enger zusammen.
Am Ende waren sich alle einig, einen gelungenen Jahresabschluss erlebt zu haben und gut gerüstet zu sein für die Aufgaben im neuen Jahr.
Im Kader spielten: Ines Reutter (RTG), Sarah Müller, Lynn Kosina (RTG), Lena Blumenstein, Vici Pscherer (RTG), Frieda Gottschalk (RTG), Lea Schomber (RTG), Vivi Imming, Lara Schulenburg, Emily Skerbs, Carlotta Klemm.

...
[weiter lesen]
11.12.2015

Alles im grünen Bereich!

Fünf Schülerinnen und Schüler waren beim Regionaltag des Schülerwettbewerbs „bio-logisch!“ im LIZ an der Möhne dabei. Sie hatten gelungene Wettbewerbsarbeiten zum Thema „Alles im grünen Bereich!“ eingereicht und wurden dafür ausgezeichnet. Wilfried Budde stellte in seiner Funktion als Regionalbetreuer einige Informationen zur Wettbewerbsrunde vor und präsentierte zugleich Interessantes und Humorvolles aus den Schülerarbeiten. Als Belohnung durften die jungen Biologen vormittags die Brüningser Birke, einen kleinen Bach, der in die Möhne mündet, erforschen. Ausgerüstet mit Kescher, Pinsel und
Becherlupe untersuchten sie die Wasserorganismen und deren Anpassungen an das Wasserleben. Spannend war die Bestimmung der Gewässergüte mit Hilfe der Zeigerorganismen und anderer Faktoren wie Wassertemperatur und Uferbeschaffenheit. Wasserflöhe und Köcherfliegenlarven weisen auf eine gute Wasserqualität hin. Nach einer Stärkung mit Spaghetti Bolognese im Heinrich-Lübke-Haus startete die Regionaltags-Gruppe zum nächsten Programmpunkt. Spiele im Wald mit allen Teilnehmern rundeten den spannenden Tag am Möhnesee ab.

Erfolgreich waren in diesem Jahr: Runa Lüke, Luca Becker, Juliana Pickmann, Timo Kompernaß, Fabian Dat Trinh.

Hiermit möchten wir allen Preisträgern noch einmal recht herzlich gratulieren!

Weitere Bilder sind in der Bildergalerie

...
[weiter lesen]
13.12.2015

Infoabend für Grundschuleltern

RTG-Informationsabend für die Eltern der 4. Grundschulklassen am 14.12.2015

Am kommenden Montag, den 14.12., um 19.00 Uhr lädt das RTG alle Eltern der jetzigen 4. Klassen herzlich in die Aula ein. Mit dem Informationsabend möchte Frau Höher in ihrer Rolle als Erprobungsstufenkoordinatorin über den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium informieren und den Eltern bei dieser wichtigen Entscheidung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Außerdem werden Kolleginnen und Kollegen die Besonderheiten der MINT - und Laptop- Klasse, die Wahlmöglichkeiten im Fremdsprachenunterricht und vielfältige Projekte im musisch-künstlerischen Bereich vorstellen.

Ebenso wird der wichtige Bereich der „individuellen Förderung“ thematisiert und den Eltern erläutert. Gemäß des Leitsatzes “Stärken fördern, Schwächen ausgleichen!” möchten wir jedem Kind durch gezielte Förderangebote oder unsere Einrichtung “Schüler helfen Schülern” die Unterstützung geben, die es benötigt.

...
[weiter lesen]
4.12.2015

Beratungstermine für die Eltern der 4. Grundschulklassen

Liebe Eltern der 4. Grundschulklassen,

bald stehen die Entscheidungen für eine weiterführende Schulform an. Wir möchten Sie in Ihrem Entscheidungsprozess gern unterstützen und bieten Ihnen am 14. Dezember einen Informationsabend an. Er beginnt um 19 Uhr in unserer Aula. Wir möchten Sie über die gymnasiale Laufbahn und RTG - spezifische Profile informieren. Außerdem erklären wir Ihnen, wie wir einen möglichst sanften Übergang von der Grundschule zum Gymnasium schaffen. Unsere FachkollegInnen werden Sie durch diesen Abend begleiten und hoffentlich viele Fragen zufriedenstellend beantworten können.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Außerdem bieten wir Ihnen im Januar und Februar, vor den eigentlichen Anmeldungen, Beratungstermine an, zu denen Sie sich nicht extra anmelden müssen. Sie kommen einfach ins Sekretariat des RTG.

Termine:

Dienstag, 12. Januar,
Dienstag, 19. Januar,
Dienstag, 26. Januar,
Dienstag, 2.Februar,
Mittwoch, 10. Februar,
jeweils von 15:00 - 17:00 Uhr

Mit freundlichen Grüßen,
Sabine Höher
Erprobungsstufenkoordinatorin

...
[weiter lesen]
18.12.2015

Mathe Olympiade 2015

Auch in diesem Jahr nahmen viele Schülerinnen und Schüler des RTG aus allen Stufen an der schulinternen ersten Runde der Mathematik-Olympiade teil, 30 von ihnen haben es dann auch in die kreisweite Runde in Unna geschafft. In dieser haben neun Schülerinnen und Schüler des RTG einen hervorragenden dritten Platz erreicht, sechs konnten sogar einen zweiten Platz erreichen. Besonders erfolgreich waren Felix Depenbrock aus der 7c und Fabian Dat Trinh aus der 6c, die mit ihrem ersten Platz den Kreis Unna in der landesweiten Runde im Februar vertreten werden.

Bei der Siegerehrung in Unna hat der Landrat Michael Makiolla perönlich seine Glückwünsche ausgerichtet und allen Preisträgern eine Urkunde, einen Mathekalender und Buchgutscheine überreicht. Zusätzlich unterhielt Heinz-Klaus Strick, der auch schon einmal im Rahmen der MINT- Vortragsreihe am RTG zu Gast war, die Gäste der Siegerehrung mit seinem Vortrag „Mathematik ist schön!“.

Die Drittplatzierten im Einzelnen: Fatih Cetin, Leonie Hochstein, Samuel Khadra, Mira Nürenberg, Marius Peters, Jan Raukohl, Helen Röller, Timon Schwarzkopf, Dorothee Thomm. Die Zweitplatzierten im Einzelnen: Erik Fleischhauer, Hanna Marie Großen, Alexander Kluge, Luca, Leveque-Emden, Lenja Limberg, Jan Thomm.

Allen Preisträgern der Regionalrunde Herzlichen Glückwunsch!

...
[weiter lesen]
6.12.2015

Adventskonzert

Das diesjährige RTG-Adventskonzert findet am Do., 17.12., 19.30 Uhr in Sankt Viktor statt.
Es musizieren das Vororchester und der Chor des RTG.

Karten zu 2,50 Euro sind ab heute in der Ruhrtal-Buchhandlung und ab Montag im Sekretariat erhältlich.


Herzliche Einladung hierzu mit einem adventlichen und musikalischen Gruß

RTG-Fachschaft Musik

...
[weiter lesen]
29.11.2015

MINT-Exkursion zur Show StaunExperten

Die MINT-Klassen 5c, 6c und 7c des RTG besuchten am 4.11.15 die Naturwissenschaftsshow „StaunExperten" in der Rohrmeisterei.

Die „StaunExperten“, das sind Heinz Siemering (Zauberer) und Felix Homann (Wissenschaftler und Mitentwickler der Kosmos Experimentierkästen). In der Show mit dem Motto „Wissenschaft trifft Zauberkraft“ wurden naturwissenschaftliche Phänomene verständlich, spannend und unterhaltsam für die jungen Forscher erklärt. Die Schülerinnen und Schüler des RTG waren begeistert und haben ganz nebenbei viel gelernt!

...
[weiter lesen]
18.12.2015

Vorlesetag am RTG

Zum dritten Mal nahm das RTG am Freitag, 20.11.15, am Bundesweiten Vorlesetag teil. Dabei gab es auch in diesem Jahr wieder verschiedene Aktionen rund um das Vorlesen.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 führten gemeinsam in der Aula den schulinternen Vorentscheid zum Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels durch. In zwei Runden mussten sich die Klassensieger beim Vorlesen selbst mitgebrachter und unbekannter Texte beweisen. Die Jury aus Schülern und Lehrern kürte am Ende Ryan Schubert aus der 6D zum Sieger. Als Vertreter der Schule wird Ryan im Februar beim Regionalentscheid dabei sein. Aber nicht nur für Ryan, sondern auch für die anderen Sieger hatte Frau Marx am Ende Urkunden und Buchpreise.

Vorleseaktion für Grundschüler

Auch einige Schülerinnen und Schüler der Q1 beteiligten sich in diesem Jahr am Vorlesetag. In der Mensa des RTG lasen drei Teams Dritt- und Viertklässlern der Albert-Schweitzer-Grundschule vor. Die Grundschüler können an ihrer Schule in jedem Jahr aus einer Reihe von Leseangeboten durch Eltern oder Lehrer auswählen und freuten sich, dass das RTG in diesem Jahr zum zweiten Mal dabei war. Die von den Oberstufenschülern ausgewählten Bücher waren dabei fast zweitrangig im Vergleich zu der Chance, mal das RTG von innen sehen zu können.

Vorleseaktionen der Klassen 5 und 7 – 9

Die 6. Stunde bildete die Kernzeit des Vorlesetages. Gemeinsam mit ihren Lehrern hatten die einzelnen Klassen sich verschiedene Leseaktionen überlegt. Dabei wurden sowohl Texte der Fächer als auch von den Schülern vorgeschlagene Texte in den Mittelpunkt gestellt.

 

Die Klasse 9D beteiligte sich als Sprachenklasse mit besonderen Aktionen. Zwei Teams gestalteten Lesungen für die Klassen 5A und 5D. Der Rest der Klasse besuchte im Laufe des Nachmittags verschiedene Kindertagesstätten, um dort den Kindern vorzulesen.

...
[weiter lesen]
27.11.2015

Fremdsprachenwettbewerb Juvenes Translatores

1. Teilnahme des RTG am europäischen Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores

Es ist 8 Uhr auf den Azoren, 10 Uhr in Schwerte und 11 Uhr in Tallinn, als heute morgen in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten der Übersetzungswettbewerb Juvenes Translatores der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission startet.

Für das RTG ist die Teilnahme am Wettbewerb eine Premiere, Gianna Ittermann und Daniela Monsberger, Schülerinnen vom FBG und des Leistungskurses Spanisch (Q1) am RTG, nehmen teil. Wir freuen uns über ihre Teilnahme, denn nicht jede interessierte Schule darf an dem vom Europäischen Parlament ausgeschriebenen Wettbewerb überhaupt teilnehmen. Entsprechend der Anzahl an Sitzen, die jedes EU-Land im Parlament hat, werden aus allen deutschen Schulen, die sich beworben haben, anteilig die Teilnehmer ausgelost.

Der diesjährige Übersetzungstext steht unter dem Motto „Europäisches Entwicklungsjahr – unsere Welt, unsere Würde, unsere Zukunft“ und verspricht eine durchaus intensive Auseinandersetzung mit der Sprache und der Thematik. Daniela und Gianna übersetzen vom Spanischen in ihre Muttersprache Deutsch. Dabei geht es nicht nur um eine Übertragung des verwendeten Vokabulars, sondern wesentlich anspruchsvoller auch um das Treffen des richtigen Tonfalls und die Übersetzung von Bildern und Redewendungen, für die es nicht immer unbedingt in jeder Sprache eine genaue Parallele gibt. Die Übersetzungen sind nun nach Brüssel geschickt worden. Dort wird jeder einzelne Text von den Experten des EU-Übersetzungsdienstes gelesen und bewertet werden, so dass die Teilnehmerinnen voraussichtlich im Februar 2016 erfahren, wie gut sie abgeschnitten haben.

Wir drücken Gianna und Daniela die Daumen!

...
[weiter lesen]
20.11.2015

Abiturjahrgang 2015 verewigt sich

Der Abiturjahrgang 2015 hat sich durch eine Zielscheibe, auf der alle Absolventen aufgeführt sind, in gewohnter Tradition am RTG verewigt. Stellvertretend für alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler wurde die Zielscheibe durch Pascal Logah, Hanna Sander und Katja Dötzsch (v.l.n.r.) der Schulleitung überreicht.

...
[weiter lesen]
9.11.2015

Das Ruhrtal-Gymnasium führt zum zweiten Mal ein landesweites MINT-Camp durch

Wieder unter dem Motto „Mathe macht´s möglich“ trafen sich am 25. und 26.09. über vierzig naturwissenschaftlich begeisterte Neunt- und Zehntklässler von 14 MINTec-Schulen aus ganz NRW und widmeten sich Fragestellungen rund um die Anwendung von Mathematik. Sich in der Freizeit mit Mathematik zu beschäftigen, klingt für viele vielleicht zunächst etwas befremdlich. Aber für diese Schülerinnen und Schüler steht noch etwas anderes im Vordergrund, nämlich einmal Gleichgesinnte zu treffen und sich mit ihnen austauschen zu können. So wurden rege Handynummern getauscht und über Fach – und Freizeitfragen diskutiert. In der Tat waren wieder über die Hälfte der Teilnehmer Mädchen, was die Organisatoren besonders freute. „Wie auch mit unserer neuen PINK-MINT AG geht es auch im Camp darum, die Mädchen in ihrem naturwissenschaftlichen Interesse zu bestärken und sie für den sonst eher von Jungs dominierten MINT-Bereich zu gewinnen“, erklärt Remon Hippert, MINT-Koordinator des RTG. Dank der Unterstützung durch das Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft E.V., des Märkischen Arbeitgeberverbandes, des Unternehmerverbandes Schwerte US2, sowie der Wir-Unternehmerinnen Schwerte konnten die Beteiligten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm bieten.


Gestartet wurde in diesem Jahr durch einen Vortrag von Professor Ley von der FH Dortmund über angewandte Regeltechnik. Nach diesem Ausblick in die zugegebenermaßen anspruchsvolle Mathematik, die erst Raketen das Starten und Segways das Fahren ermöglicht, ging es in die vier Workshops, in denen Mathematik im wahrsten Sinne begreifbar wurde. So staunten die Teilnehmer nicht schlecht, als ihnen beim Projekt „Biodiversitätsberechnung“ als erstes nicht ein Taschenrechner sondern ein Haufen Laub vor die Nase gesetzt wurde. Also hieß es zunächst: Pinzetten und Lupen raus, um die Biodiversität, also die Vielfalt des Lebendigen, am Beispiel der Laubbewohner bestimmen zu können. Der ein oder andere war dann aber doch froh als er Kellerasseln, Regenwürmer und Spinnen gegen Apfelmännchen tauschen konnte.
Damit war jedoch nicht die Mittagspause gemeint, sondern das berühmteste Fraktal des Mathematikers Benoît Mandelbrot. In diesem Projekt erstellten die Schüler zeichnerisch, plastisch und am Computer Fraktale, d.h. geometrische Muster, die aus mehreren verkleinerten Kopien ihrer selbst bestehen. Danach wurde es physikalisch. Aber wer meint, hier treffe man auf Altbekanntes wie Isaac Newtons berühmte Gesetzmäßigkeiten, wurde beim Betreten der Aula schnell eines Besseren belehrt. Eindrucksvoll konnte durch das Projekt „Physik der Musikinstrumente“ unter Beweis gestellt werden, wie Mathematik und Physik mit der Musik zusammenhängen und der ein oder andere eingefleischte Naturwissenschaftler entdeckte sogar seine musikalische Seite. Im wahrsten Sinne des Wortes brandaktuell war das vierte Projekt zum Thema Energieversorgung. Hier konnten die Teilnehmer untersuchen, wie effektiv die Brennstoffe unserer Zeit sind und welche Alternativen es zu den fossilen Brennstoffen gibt.

Zum Schluss stellte Frau Schelter von den wir-Unternehmerinnen Schwerte in einem sehr persönlichen Vortag ihre Erfahrungen als Frau im naturwissenschaftlichen Bereich vor. Mit einer Urkunde, zahlreichen Erfahrungen und neuen Freundschaften in der Tasche hieß es dann nach zwei Tagen Abschied nehmen.

Über das durchweg positive Feedback und die angenehmen interessierten Teilnehmer freuten sich alle Beteiligten, insbesondere die Kollegen Kraushaar, Schlüter, Teipel-Bischoff, Kreiter, Becker, Knäpper, Tomitz, Gazki und Hippert, die die zusätzliche Arbeit gerne auf sich genommen haben.

...
[weiter lesen]
26.10.2015

RTG räumt beim ?bio-logisch!? Wettbewerb wieder ab

 Beim diesjährigen „bio-logisch!“ Wettbewerb des Landes NRW war das Ruhrtal-Gymnasium Schwerte wieder sehr erfolgreich. Gleich vier Preisträger konnten in diese Woche im Planetarium Bochum, ihre Urkunden durch das Ministerium entgegennehmen. Unter 4200 Teilnehmern aus ganz NRW erreichten Tim Redmann 7c (2.Platz), Helena Welke EF (7.Platz), Johanna Papathananssiou (14.Platz) und Jana Grürmann 7c (17.Platz) einen Platz auf dem Siegertreppchen.


Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner!

...
[weiter lesen]
2.10.2015

Sanfter Übergang von der Grundschule zum Gymnasium - das RTG erprobt einen neuen Start für die 5. Klässler

Anbei finden Sie einen Bericht über den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium.

Uebergang

...
[weiter lesen]
27.9.2015

Yes, we can!!! Hospizlauf 2015

Das RTG hat zum 7. Mal mit einer großen Gruppe aus Schülerinnen und Schülern, Geschwistern und Eltern am 13. Schwerter Hospizlauf teilgenommen. Insgesamt sind 155 RTG´ler gestartet und haben mehr als 1300 € erlaufen. Ein toller Erfolg für eine wirklich gute Sache. Als Sponsoren haben uns außer unseren Schulpartnern (Volksbank Schwerte, Krankenhaus Schwerte, Autohaus Nolte) viele Eltern unterstützt. Großzügige Bananen- und Apfelspenden sorgten für eine regelmäßige Auffüllung des Mineralstoff- und Vitaminspiegels auf der Strecke.

Der Dank geht an alle Schülerinnen und Schüler von Klasse 5 – Stufe 11, an die Geschwisterkinder, die begleitenden Hunde und Eltern; ein besonderes  Dankeschön geht wieder an den Förderverein, der mich regelmäßig und treu bei der Durchführung unterstützt und dafür sorgt, dass die Spendengelder auch wirklich da ankommen, wo sie hinsollen – zum Schwerter Hospiz.

Ich freue mich schon auf den 14. Schwerter Hospizlauf am 18. September 2016 mit einer ähnlich großen Beteiligung aus der RTG- Gemeinschaft.

Sabine Höher

Hospizlauf_Danksagung_2015

...
[weiter lesen]
18.8.2015

Sommerfest am RTG mit K.R.A.S.S-Konzert

Am nächsten Samstag, den 22. August 2015 ab 15:00 Uhr ist es endlich soweit: Unser erstes Sommerfest geht an den Start!

Gemäß des Mottos „Metamorphosen“ verwandelt sich unsere Schule an diesem Tag auf vielfältige Weise: Neben Kunstaustellungen und der Präsentation verschiedener Schülerprojekte gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm sowie zahlreiche Spiel- und Sportaktionen, eine Hüpfburg und Tombola mit tollen Preisen. Ist man von den zahlreichen Aktionen müde geworden, lädt die gemütliche Chillout-Area zum Verweilen ein. Im feierlichen Rahmen werden an diesem Tag auch hervorragende schulische Leistungen und außerunterrichtliches Engagement geehrt.

Mit dem Einbruch der Dämmerung wird die Verwandlung mit dem „Mutantenwalk“ vollendet, in dem sich Schüler mit künstlerisch gestalteten Masken, untermalt von einer Lichtshow und einem Feuerwerk, präsentieren. Als ein weiteres Highlight spielt ab 19:00 Uhr die beliebte Band K.R.A.S.S., die aus einer ehemaligen Schülerband des RTG erwachsen ist.

Also packt eure Familie und all eure Freunde ein und verbringt einen Tag voller Unterhaltung am RTG! Außerdem wünschen wir uns, möglichst viele ehemalige Schülerinnen und Schüler begrüßen zu dürfen. Der 10jährige Abiturjahrgang trifft sich außerdem im Rahmen einer kleinen Feierstunde.

Doch bis dahin gibt es noch eine Menge Arbeit. Den Donnerstag und Freitag nutzen wir daher gemeinsam zur Vorbereitung, obwohl bis dahin wohl auch noch die ein oder andere Nachtschicht eingelegt wird.

...
[weiter lesen]
2.7.2015

Information für die Eltern der Jahrgangsstufe 5

...
[weiter lesen]
18.12.2015

AIDS-Informationstage am RTG

In der letzten Woche fanden für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 die Aids- Informationstage statt. Herr Izdebski von der Aidshilfe Unna, sowie seine Mitarbeiterinnen von der AWO, der Diakonie und dem katholischen Sozialdienst informierten die Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Aids. 

...
[weiter lesen]
18.12.2015

Gelungene Kooperation mit dem Marienkrankenhaus

Seit einigen Jahren besuchen die Mädchen der Jahrgangsstufe 6 im Rahmen ihres Sexualkundeunterrichtes die Entbindungsstation. Die vielen Fragen, die den jungen Mädchen auf der Seele brennen, werden von einem kompetenten Team um die Fachärztin und Hebamme Frau Blümel sowie die Fachärztin Frau Prinz gerne beantwortet. 

...
[weiter lesen]
18.12.2015

Europatag am RTG

Unter dem Titel „Europa am RTG” präsentierten die Schülerinnen und Schüler anlässlich des Euro-patages der Sprachprofilklassen Vorträge für die Klassenstufen 6. Vorgestellt wurden die Länder Europas, deren Sprachen wir an unserer Schule lernen, also Groß-Britannien, Irland, Frankreich und Spanien.

Dabei ging es nicht nur um landeskundliche Fakten, wie die Namen der Hauptstädte oder die höchs-ten Berge. Ebenso wurde Lustiges und Skurriles aus diesen Ländern präsentiert, wie z. B. der größte Popcorn-Becher Spaniens oder das Garden Eden Project in Cornwall, England mit den größten Gewächshäusern der Welt.

Die Vortragenden trugen in den jeweiligen Sprachen, Englisch, Spanisch und Französisch vor, die jeweilige Übersetzung wurde mitgegeben.

Wie Europa schmeckt konnte man im Anschluss am Europa-Buffet auf dem Schulhof ausprobieren. Neben Crepes, Tapas und englischem Gebäck gab es auch irische Muffins in den Landesfarben grün, orange und weiß.

 

...
[weiter lesen]
1.1.1970

Umfrage

...
[weiter lesen]
24.4.2015

Ergebnis der Mensa-Umfrage

Die Umfrageresultate finden Sie hier

Die Losfee Herr Walter zog folgende Gewinner:

Bilal Karadayi (8b),

Martin Schmitz (8c),

Joline Menzel (6a).

...
[weiter lesen]
20.3.2015

MINT-Exkursion für die Klassen 6c-8c

Demnächst erscheint an dieser Stelle ein Bericht zur Exkursion.

 

...
[weiter lesen]
18.12.2015

Erfolgreiche Kooperation des RTG mit dem Volleyball Verein Schwerte

Das Mädchenteam der Wettkampfklasse III gewann kurz vor Beginn der Weihnachtsferien in der Alfred-Berg-Halle den Kreismeistertitel.
Die Mannschaft setzte sich gegen die starken Teams des FBG und der Realschule am Bohlgarten, die im Vorjahr sogar Vizebezirksmeister waren, durch.
In freundschaftlicher Atmosphäre lieferte man sich packende Kämpfe auf hohem Niveau. Nur die aus Lünen angereisten Konkurrenten waren gegen alle anderen Teams chancenlos.
Das Mädchenteam des RTG nahm damit Revanche für das Vorjahr und will nun nach 2 zweiten Plätzen auf Bezirksebene erneut den Versuch starten, Bezirksmeister zu werden.
Auf dem Weg in die Finalrunde erwartet das Team im Januar die Konkurrenz aus Hamm und Soest. Wir drücken der hochmotivierten Mannschaft ganz fest die Daumen.

...
[weiter lesen]
17.12.2014

Partnerschaft

Seit einigen Jahren sind wir Partnerschule des zdi-Netzwerk Perspektive Technik in Trägerschaft der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna. Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik bietet zahlreiche Angebote für Kinder und Jugendliche zur Nachwuchsförderung in naturwissenschaftlich-technischen Berufen an. Unsere Schule wurde beispielsweise bei der Gründung einer Roboter-AG unterstützt und erhielt kostenlos ein Roboterset inklusive Fortbildung für die AG-Leitung zur Verfügung gestellt. Außerdem kooperieren wir beispielsweise im Rahmen der Junior Ingenieurs Akademie oder beim Projekt „Dem Strom auf der Spur mit James und Marie“.

 

Weitere Infos zum zdi-Netzwerk Perspektive Technik unter www.perspektive-technik.de

...
[weiter lesen]
17.12.2014

Langer Weg: Vom Hochregallager ins Kaufhaus





Unna, 15.12.2014

Langer Weg: Vom Hochregallager ins Kaufhaus

DHL gibt Schwerter Jugendlichen Einblick in technische Verfahren

„Was passiert eigentlich mit der Ware, bevor wir sie aus den Regalen der Kauf-häuser nehmen können?“ und vor allem „Welche technischen Verfahren sind dafür notwendig?“ Diese Fragen stellten sich am vergangenen Dienstag, 09. De-zember, 19 Schülerinnen und Schüler der Junior-Ingenieur-Akademie des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte.

Beim DHL in Unna fanden sie Antworten. Die technikbegeisterten Jugendlichen wurden in Kleingruppen aufgeteilt und erhielten neben einer Einführung in die Besonderheiten des Logistikers, eine detaillierte Unternehmensführung und pra-xisnahe Einblicke in Form eines Workshops zum Thema „Ständig unter Spannung“.

Dabei machte DHL-Ausbildungsleiter Jürgen Korte den Schülerinnen und Schülern deutlich, dass das meiste, was am DHL Standort Unna geschieht eigentlich so gar nichts mit der Versendung von Paketen zu tun hat. Von hier aus wird viel mehr die Logistik für große Warenhäuser, wie beispielsweise Karstadt gemacht.

Dieser Eindruck bestätigte sich auch beim anschließenden Unternehmensrund-gang mit dem Teamleiter der technischen Instandhaltung, Volker Bischoff. Von den Blockheizkraftwerken, die den eigenen Strom, die Wärme und die Kälte für das gesamte DHL-Paketzentrum Unna erzeugen bis zum komplett elektrischen Hochregallager, zeigte er ihnen alles was nötig ist, damit die Kaufhäuser ihre ge-wünschte Ware pünktlich in den Regalen stehen haben.

Den Abschluss eines spannenden Tages bildete der Workshop „Ständig unter Spannung“, bei dem die Schülerinnen und Schüler der achten Klassen ihr neu ge-wonnenes Wissen ganz praktisch ausprobieren konnten. Gemeinsam mit dem technischen Ausbildungsleiter Roland Fabeck, imitierten sie technische Verfah-ren, wie Lichtschrankenanlagen an Modellen und bauten diese in der hauseigenen Azubi-Werkstatt selber nach.

„Es macht mir einfach Spaß, Schaltpläne selber zu bauen“, freute sich die physik-begeisterte Schülerin Ecem Güclü über die spannenden Einblicke, während sie gemeinsam mit einem Auszubildenden an einer Beleuchtungsanlage tüftelte.

Der Besuch der Junior-Ingenieur-Akademie des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte im DHL-Paketzentrum Unna wurde vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik organi-siert. Das Netzwerk in Trägerschaft der Wirtschaftsförderung Kreis Unna macht Angebote entlang der gesamten Bildungskette, um Kinder und Jugendliche für naturwissenschaftlich technische Berufe zu begeistern.

 

...
[weiter lesen]
23.5.2013

So einfach geht's

Unterstützen Sie das RTG - kostenlos!

 

>> So << einfach geht es!

 

Liebe Freunde des RTG,

der Förderverein hat für das RTG bei dem gemeinnützigen
Fundraising-Portal "Bildungsspender" einen Spenden-Shop eingerichtet.
Durch jeden Internet-Einkauf über dieses Portal unterstützen wir alle
kostenlos das RTG!

Unter www.bildungsspender.de/rtg-schwerte können Sie Ihre 
Online-Einkäufe im Internet zugunsten des RTG tätigen. Ein Teil des
Kaufpreises wird als Spende direkt auf das Spendenkonto unserer Schule
gebucht, ohne dass für Sie zusätzliche Kosten entstehen.

Wir haben das Prozedere vorab bereits einige Wochen getestet. Die
Handhabung ist sehr einfach und deshalb möchten wir Ihnen diese
Möglichkeit des Spendens sehr ans Herz legen.


Haben Sie Fragen oder weitere Anregungen? Wenden Sie sich gern jederzeit
an uns: foerderverein@ruhrtal-gymnasium.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und herzliche Grüße
 Ihr "FöV"-Team

...
[weiter lesen]